Artikel

ID.3: VW erwartet Preisgleichheit von Verbrenner- und Elektroautos - Golem.de

Quellewww.golem.de AuthorAndreas Donath Datum09.08.2019 RubrikenMobilität

Volkswagens Strategiemanager Reinhard Fischer erwartet, dass Elektroautos bald genauso viel kosten wie Verbrennerfahrzeuge. Dann könnten viele Verbraucher auf Elektroautos umsteigen.

Volkswagens Senior Vice President Reinhard Fischer, der die strategische Ausrichtung der Marke in Nordamerika leitet, erwartet schon bald eine Preisgleichheit von Verbrenner- und Elektroautos. Ein Grund sei, dass Volkswagen in die Massenproduktion d ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

78 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
9
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/swi Datum17.10.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Das Bundesamt für für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geht davon aus, dass die Zahl der Anträge auf die Elektroauto-Kaufprämie demnächst deutlich steigen wird. Dafür sprechen mehrere Gründe.

Artikel
8
Quellewww.computerwoche.de AuthorManfred Bremmer Datum16.10.2019 RubrikenAutomobilbranche

Themen wie Elektrifizierung und Autonomes Fahren führen dazu, dass sich auch Nutzfahrzeughersteller wie die VW-Tochter Traton immer stärker mit Software und digitalen Lösungen beschäftigen müssen.

Artikel
6
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/gem Datum16.10.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Immer noch ist für Volkswagen kein Auto wichtiger als der Golf. Nun kommt die achte Auflage auf den Markt. Schiefgehen darf da nichts.

Artikel
9
Quellewww.automobilwoche.de AuthorMichael Knauer Datum16.10.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Volvo belohnt künftig das elektrische Fahren und hat sich überaus ehrgeizige Ziele zur Minderung der CO2-Emissionen gesetzt. Bis 2040 wollen die Schweden ein komplett klimaneutraler Autobauer werden.

Artikel
6
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa-AFX/gem Datum16.10.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Erst Anfang der Woche hatte Clevershuttle mitgeteilt, nicht mehr in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart tätig zu sein. Nun steigt der japanische Mischkonzern Mitsui ein. Größter Anteilseigner bleibt aber de Deutsche Bahn - mit Abstand.

Artikel
5
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de Datum15.10.2019 RubrikenMobilität

Start-up stellt einfaches Verfahren vor

Auch interessant


haystack Loyalty
haystack Loyalty

Wir suchen. Sie verkaufen. Ganz einfach.

haystack Loyalty ist eine Lösung, mit deren Hilfe Autohäuser ihre Bestandskunden effektiv begeistern und loyalisier...

WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

CitNOW Video - App-basierte Videolösungen
CitNOW Video - App-basierte Videolösungen

Weil wir personalisierte Kfz-Kundenvideos geschaffen haben, sind wir Experten auf dem Gebiet. Unsere App-basierten intelligenten Video- und Image-Lösungen bieten unseren Ku...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019