Artikel

Klebeband, fehlende Schrauben und Muttern: Das taten Tesla-Mitarbeiter, um die Produktionsziele zu packen

Quellewww.automobilwoche.de AutorGerhard Mauerer Datum17.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Um die ehrgeizigen Produktionsziele zu erreichen, wurden Tesla-Mitarbeiter offenbar dazu gedrängt, kaputte Teile mit Klebeband zu "reparieren". Heizstrahler standen in Pfützen, auf Muttern und Schrauben wurde schon mal verzichtet, berichten aktuelle...

Tesla hat im zweiten Quartal 2019 einen neuen Produktionsrekord aufgestellt. Mehr als 87.000 Fahrzeuge liefen von den Bändern, mehr als vier Fünftel davon Model 3. Etwa 20 Prozent dieser Fahrzeuge bauten Tesla-Mitarbeiter in einem provisorischen Pr ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

201 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
13
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum18.01.2020 RubrikenMobilität

Share Now, das Mobilitäts-Joint-Venture von BMW und Daimler, betreibt jedes vierte Carsharing-Fahrzeug inzwischen elektrisch und sieht sich damit als Vorreiter der Elektromobilität.

Artikel
18
Quellewww.golem.de AutorMichael Linden Datum17.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

Der Taycan ist das erste reine Elektroauto von Porsche. Es enttäuscht bei der Energieeffizienz, der Taycan Turbo S kommt in einem US-Ranking auf den letzten Platz.

Artikel
16
Quellewww.spiegel.de Datum15.01.2020 RubrikenMobilität

Die Elektromobilität ist in den weltgrößten Automärkten China und USA laut einer aktuellen Studie deutlich ins Stocken geraten. Die Neuzulassungen von Elektroautos in Deutschland hingegen steigen deutlich.

Artikel
18
Quellewww.golem.de AutorWerner Pluta Datum15.01.2020 RubrikenMobilität

Leise Lieferung: Amazon hat eine Flotte von Elektrolieferwagen von Daimler und Streetscooter gekauft. Damit sollen künftig Pakete in in München ausgeliefert werden.

Artikel
18
Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum14.01.2020 RubrikenMobilität

Die Bundesregierung hat endlich ihren Gesetzentwurf zum Anspruch auf private Ladestellen für Elektroautos vorgelegt. Die geplante Regelung könnte langfristig zum Ärger in Mehrfamilienhäusern führen.

Artikel
18
Quellewww.car-it.com AutorJonas Rosenberger Datum14.01.2020 RubrikenAutomobilbranche

Schilder und Ampeln erkennen sowie von alleine anfahren und halten: Das könnte schon in Kürze Realität für Tesla-Fahrer werden. Die Autos hätten damit alle Funktionen eines echten Fahrers übernommen.

Auch interessant


MMP - MitarbeiterMotivationsSystem
MMP - MitarbeiterMotivationsSystem

Das MitarbeiterMotivationsPortal, kurz „MMP“ ist ein digitales Incentiveportal, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Mitarbeiter leistungsgerecht zu entlohnen.

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

DealerNet
DealerNet

Das DealerNet ist ein Digital Workplace mit einer Fülle an Funktionen, die speziell mit und für Autohäuser konzipiert wurden.

Die Plattform erleichtert de...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020