Artikel

Elektroauto: Chefs von VW und Ford wollen Kooperation verkünden

Quellewww.faz.net AuthorCarsten Germis Datum11.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Wenn der VW-Aufsichtsrat heute Abend grünes Licht gibt, werden die beiden Autohersteller am Freitag konkretisieren, wie sie auch elektrische und automatisierte Autos gemeinsam bauen.

Wenn der VW-Aufsichtsrat heute Abend grünes Licht gibt, werden die beiden Autohersteller am Freitag konkretisieren, wie sie auch elektrische und automatisierte Autos gemeinsam bauen. ... ganzen Artikel auf www.faz.net lesen

109 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
14
Quellewww.autohaus.de AuthorAH Datum11.09.2019 RubrikenHandel | Unternehmen

Mit dem Start der ID-Serie sieht sich Volkswagen bei der Elektromobilität in der vordersten Reihe. Davon sollen auch die Partnerbetriebe profitieren. Jürgen Stackmann, Marketing- und Vertriebsvorstand der Marke, erklärt wie.

Artikel
18
Quellet3n.de AuthorAndreas Floemer Datum10.09.2019 RubrikenMobilität

Volkswagen hat seinen ersten vollvernetzten Stromer offiziell enthüllt. Das neue Modell ID 3 wird in der Basisversion unter 30.000 Euro kosten.

Artikel
21
Quellewww.automobilwoche.de AuthorAlina Fuhrberg Datum07.09.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Skoda produziert nun Hochvolt-Traktionsbatterien für Plug-in-Hybride der VW-Konzernmarken Skoda, Audi, Seat und VW. Die Investitionen für die neue Produktion waren beträchtlich.

Artikel
27
Quellewww.automobilwoche.de AuthorMichael Knauer Datum06.09.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Der zur Deutschen Post DHL gehörende E-Transporter-Bauer StreetScooter hat eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autogiganten Chery gestartet. Mittelfristig soll China ein großer Markt für die Aachener werden.

Artikel
23
Quellet3n.de AuthorLuca Caracciolo Datum06.09.2019 RubrikenAutomobilbranche

VW hat sich festgelegt und setzt voll auf Elektromobilität. Aber wird das reichen, um auch in Zukunft führend zu bleiben? VW-Chef Herbert Diess zu Gast im t3n Podcast.

Artikel
17
Quellewww.autohaus.de Authordpa Datum06.09.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Ein Durchbruch der E-Mobilität in Europa dürfte ohne eigene Batteriezellproduktion kaum gelingen. VW hat nun einen schwedischen Partner – auch in anderen EU-Ländern nimmt das Thema Fahrt auf.

Auch interessant


TELREP
TELREP

Die Förderung der Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung sind heute eines der zentralen Themen in jedem Unternehmen und ein wichtiger Faktor für den Erfolg. T...

HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

mobile upload APP
mobile upload APP

Im Autohaus werden Fotos für die unterschiedlichsten Dokumentationszwecke benötigt (Dokumentation von Unfallschäden/Vorschäden oder Tacho-/Tankständen, ...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019