Artikel

Autobahn-App auch nach einem Jahr nur bedingt brauchbar

Quellewww.automobilwoche.de Datum19.07.2022 RubrikenDigitale Gesellschaft

Gestartet war die Autobahn-App der staatlichen Autobahngesellschaft vor einem Jahr mit höchsten Ansprüchen. Doch auch heute ist der Sinn der Anwendung eher zweifelhaft.

Autobahn: Die gleichnamige App überzeugt die meisten Nutzer nicht. Das Konzept der Autobahn-App klang schlüssig: Die Autobahn GmbH des Bundes soll ihren Datenschatz über die aktuelle Verkehrslage auf den Bundesautobahnen nicht für sic ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

5 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Weitere verwandte Artikel

Artikel
8
Quellewww.autohaus.de Datum25.07.2022 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Wie im Aftersales-Geschäft aus Daten zur Online-Suche nach regionalen Werkstattleistungen Wettbewerbsvorteile werden, zeigt das Autohaus Weber. Einblicke aus einem Vor-Ort-Termin.

Artikel
11
Quellewww.autoflotte.de AutorAnnemarie Schneider Datum22.07.2022 RubrikenAutomobilbranche

Wie mittelständische Betriebe das Fuhrparkmanagement digitalisieren und damit die Prozesse und Kosten zu ihrem Vorteil verändern können, zeigt der Unternehmer Holger Ried.

Artikel
1
Quellewww.automotiveit.eu AutorMichael Vogel Datum14.07.2022 RubrikenDigitale Gesellschaft

Das Automobilgeschäft gewinnt bei Nvidia zunehmend an Bedeutung. Die Auftrags-Pipeline ist bereits gut gefüllt. Beim autonomen Fahren führt kaum ein Weg an dem Tech-Player vorbei.

Artikel
2
Quellewww.automobil-produktion.de AutorJürgen Welter Datum05.07.2022 RubrikenAutomobilbranche | Software

Was heißt Smart Factory und wo steht die Automobilbranche beim Thema? Jürgen Welter von der Fakultät für Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Landshut steht Rede und Antwort.

Artikel
11
Quellewww.autohaus.de Datum01.07.2022 RubrikenHandel | Software

Was Datenschutz bedeutet, welche Bereiche anfällig für Sicherheitslücken sind und wie sich diese vermeiden lassen, erklärt IT- und Datenschutzexperte Sebastian Tausch auf AUTOHAUS next.

Artikel
2
Quellewww.autohaus.de AutorRalf Schütte Datum29.06.2022 RubrikenDigitale Gesellschaft | Handel

Wie stellt man sein Unternehmen auf die Herausforderungen des E-Commerce ein? Ziel sind nicht ein paar neue digitale Prozesse. Man muss ein virtuelles Autohaus genauso in seinen Grundstrukturen errichten wie einen realen Standort.

Auch interessant


Kaufpreisversicherung von MOBIVERS
Kaufpreisversicherung von MOBIVERS

Sinnvolle Absicherung für Barkäufer und Fremdfinanzierer - die Kaufpreisversicherung von MOBIVERS Im Falle eines Totalschadens oder eines Diebstahls ersetzen Kfz-Versich...

CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte
CarGate360°, Leadmanagement, Webseiten, B2B Märkte

Der schnelle und gewinnbringende Handel mit Autos & Motorrädern steht im Fokus: Mitarbeiterunabhängig, standortübergreifend, automatisiert mit hoher und gleichbl...

autofox.ai
autofox.ai

Professionelle Fahrzeugbilder und Bildoptimierung auf Basis von Künstlicher Intelligenz zur Steigerung der Ergebnisse in Ihrem Gebrauchtwagengeschäft. Fahrzeugbilder sin...

Ankaufnavigator
Ankaufnavigator

Das können Sie sich nicht nehmen lassen! Mit Ihrer Autokompetenz sind Sie eigentlich der erste Ansprechpartner für den Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen. Lassen Sie sic...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020