Artikel

Von wegen Hype: So wichtig ist künstliche Intelligenz fürs Marketing | t3n – digital pioneers

Quellet3n.de AuthorTobias Weidemann Datum06.11.2018 RubrikenMarketing / Werbung

Alle reden von künstlicher Intelligenz und Machine Learning. Doch abseits des Hypes auf Konferenzen und Messen wird klar, dass der Themenkomplex in den nächsten Jahren einen echten Mehrwert für Unternehmen bieten kann.

Die Personalisierung hat sich im Marketing in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Themen entwickelt. Datengetriebene Verfahren, mit oder ohne die Mitwirkung von künstlicher Intelligenz, sind inzwischen in den Unternehmen angekommen. Laut ein ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

159 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
5
Quellem.spiegel.de AuthorSascha Lobo Datum24.04.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Die Bundesregierung lässt die Frequenzen für das neue 5G-Netz versteigern - und knüpft damit an eine Tradition des digitalpolitischen Versagens an. Noch in Jahrzehnten werden Mobilfunkkunden für diesen Fehler bezahlen müssen.

Artikel
125 1
Quellet3n.de AuthorCornelia Dlugos Datum09.06.2018 RubrikenMarketing / Werbung

E-Mail-Marketing gehört nach wie vor zu den wichtigsten Disziplinen im Online-Marketing. Doch nicht jeder Newsletter kommt bei Kunden gut an. Mit diesen Tipps bringt ihr euer Newsletter-Marketing nach vorn.

Artikel
135
Quellewww.wardsauto.com AuthorSteven Finlay Datum20.12.2018 RubrikenTechnologie

AI “is not futuristic, not scary, and already real,” says Joe Chura, CEO of Dealer Inspire, a technology and website provider. “It will change the world faster. At dealerships, it can do everyday tasks.”

Artikel
174
Quellewww.wardsauto.com AuthorVikrant Pathak Datum29.10.2018 RubrikenTechnologie

Robots won’t invade dealerships, but advanced technology is at hand.

Artikel
17
Quellewww.golem.de AuthorWerner Pluta Datum26.03.2019 RubrikenTechnologie

Unaufmerksamkeit oder Zorn am Lenkrad sind weder für den Fahrer noch für andere Verkehrsteilnehmer gesund. Das US-Startup Affectiva hat ein KI-System entwickelt, das Emotionen erkennen kann und bei negativen Gefühlen gegensteuern soll.

Artikel
170
Quellewww.cio.de AuthorFrank Schelen Datum27.07.2018 RubrikenTechnologie

Führung mittels Künstlicher Intelligenz (KI), Chatbots, die mit Bewerbern sprechen, Mitarbeiter-Rankings und Management-Modelle, die auf Algorithmen basieren, – ist das die Zukunft?

Auch interessant


CitNOW Video - App-basierte Videolösungen
CitNOW Video - App-basierte Videolösungen

Weil wir personalisierte Kfz-Kundenvideos geschaffen haben, sind wir Experten auf dem Gebiet. Unsere App-basierten intelligenten Video- und Image-Lösungen bieten unseren Ku...

DIGEO Ankaufversprechen
DIGEO Ankaufversprechen

Das wichtige Thema „Ankauf und Inzahlungnahme“ spricht die BDK mit ihrem DIGEO Ankaufversprechen an. Über die Händler-Website ruft der Autobesitzer dabei e...

TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.6.4.3 vom 03.03.2019