Artikel

Bis 1.000 km: Batterieexperte erwartet kurzfristig massive Reichweitensteigerungen bei E-Autos

Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum26.04.2021 RubrikenMobilität

Stromer-Reichweiten deutlich über 500 Kilometer mit nur einer Ladung werden bald selbstverständlich sein, 1.000 Kilometer kommen in Sichtweite. Davon ist Prof. Maximilian Fichtner überzeugt.

Fichtner ist ein international renommierter Experte für Batterietechnologie und Professor für Festkörperchemie an der Universität Ulm. Seinen Erkenntnissen zufolge stehen uns in der Batterietechnologie zwei Entwicklungssprünge bevor. Die hat er ... ganzen Artikel auf t3n.de lesen

36 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de Datum08.05.2021 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

Die Deutschen kaufen immer mehr staatlich geförderte Fahrzeuge mit elektrifizierten Antrieben. In diesem Jahr wurden offenbar bereits mehr Fördergelder ausbezahlt als 2020 insgesamt.

Artikel
5
Quellewww.next-mobility.de AutorTanja Schmitt Datum07.05.2021 RubrikenMobilität

Elektroautos haben ein umweltfreundliches Image: Das ist das Ergebnis einer Umfrage. Aber bei der Ladeinfrastruktur hört die Begeisterung auf.

Artikel
5
Quellewww.automotiveit.eu AutorStefan Grundhoff Datum07.05.2021 RubrikenMobilität

Immer mehr Firmen bieten an, dass man das Auto nicht least oder gar kauft, sondern in einem Abo mietet. Doch günstig ist das System weder für Autohersteller noch für freie Anbieter oder gar den Kunden. Elektroautos könnten hier für Schwung sorgen.

Artikel
1
Quellewww.automobil-produktion.de AutorWolfgang Gomoll Datum06.05.2021 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Ein zu enger Fokus auf nur eine Antriebsart führt unweigerlich in die Sackgasse. Das ist das Ergebnis einer Studie des Verbandes der Elektrotechnik VDE.

Artikel
2
Quellewww.autohaus.de Datum06.05.2021 RubrikenAutomobilbranche

Mit Nio wagt jetzt der nächste Elektro-Newcomer aus China den Sprung auf den hart umkämpften Automarkt in Europa.

Artikel
1
Quellewww.automobilwoche.de AutorChristoph Baeuchle Datum06.05.2021 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

E-Autos haben einen immer größeren Anteil an den Neuzulassungen, auch in Flotten. Entscheidender Grund sind Dienstwagenfahrer, die gezielt nach elektrifizierten Fahrzeugen fragen.

Auch interessant


GeNesys Autohaussoftware
GeNesys Autohaussoftware

GeNesys ist die ganzheitliche Lösung für eine ergebnisorientierte Vertriebssteuerung im Autohaus. Die modular aufgebaute Autohaus-Software ist ein Komplettsystem f&uum...

TÜV NORD Newsletter exklusiv für Automobilunterneh
TÜV NORD Newsletter exklusiv für Automobilunterneh

Jetzt zum Newsletter anmelden
Newsletter lesen zahlt sich aus.

Mit dem TÜV NORD Newsletter für Geschäftskunden verpassen Sie garanti...

JuhuAuto
JuhuAuto

JuhuAuto ist die attraktive Alternative für den Kfz-Handel im Markt der Gebrauchtwagen-Plattformen. Mit ihrer innovativen Freitextsuche und der konsequenten Verbindung von ...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020