Artikel

Autonomes Fahren: Waymo erkennt Stoppschilder auf 500 Meter Entfernung - Golem.de

Quellewww.golem.de AutorFriedhelm Greis Datum05.03.2020 RubrikenTechnologie

Die Google-Schwester Waymo hat den Jaguar I-Pace mit neu entwickelten Sensoren für autonomes Fahren ausgestattet. Ungewöhnlich erscheint dabei der Umkreissensor am vorderen Kotflügel.

Mit einer neuen Generation an Umgebungssensoren will die Google-Schwester Waymo das autonome Fahren weiter voranbringen. Das Unternehmen habe inzwischen damit begonnen, vollelektrische Jaguar I-Pace mit dem neuen Sensorsystem auszustatten, hieß es i ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

4 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
Quellewww.autohaus.de Autordpa Datum09.07.2020 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Selbstfahrende Autos können dabei unterstützen, den Verkehr zu entlasten. Jedoch sei für typische deutsche Großstädte die Mikromobilität die effizientere Lösung, so das Ergebnis einer Studie.

Artikel
Quellewww.autohaus.de AutorSP-X Datum07.07.2020 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung.

Artikel
Quellewww.autohaus.de AutorSP-X Datum30.06.2020 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Zuletzt hakte es aus unterschiedlichen Gründen bei der Einführung des autonomen Fahrens. Zumindest eines der rechtlichen Hindernisse haben die Vereinten Nationen nun ausgeräumt.

Artikel
4
Quellet3n.de AutorDieter Petereit Datum28.06.2020 RubrikenTechnologie

Amazon hat das Elektroauto-Startup Zoox für mehr als eine Milliarde US-Dollar gekauft. Damit liegt der Kaufpreis deutlich unter der 2018er Marktbewertung, die auf 3,2 Milliarden Dollar gelautet hatte.

Artikel
5
Quellewww.automobilwoche.de AutorMichael Knauer Datum26.06.2020 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Der schwedische Autobauer Volvo Cars startet mit der Google-Tochter Waymo eine strategische Partnerschaft im Bereich autonomes Fahren. Auch Volvos Schwestermarken Polestar und Lynk & Co. sind beteiligt.

Artikel
3
Quellewww.car-it.com AutorFabian Pertschy Datum26.06.2020 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Während Daimler und BMW ihr Kooperationsprojekt auf Eis legen, findet Volvo einen neuen Partner, um das autonome Fahren voranzutreiben. Von der Expertise sollen auch die Schwestermarken profitieren.

Auch interessant


CitNOW Video - App-basierte Videolösungen
CitNOW Video - App-basierte Videolösungen

Weil wir personalisierte Kfz-Kundenvideos geschaffen haben, sind wir Experten auf dem Gebiet. Unsere App-basierten intelligenten Video- und Image-Lösungen bieten unseren Ku...

AlphaController
AlphaController

Die Fahrzeugverwaltungs Software, die Ihr Gebrauchtwagen-Management auf ein neues Niveau bringt.

Der AlphaController digitalisiert Ihr gesamtes Gebrauchtwage...

Ankaufnavigator
Ankaufnavigator

Das können Sie sich nicht nehmen lassen! Mit Ihrer Autokompetenz sind Sie eigentlich der erste Ansprechpartner für den Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen. Lassen Sie ...

formondo
formondo

formondo macht Ihre betrieblichen Papier-Fomulare digital!  Ersetzen sie die aktuelle Zettelwirtschaft, indem Ihre Mitarbeiter alle Formulare des Beriebes auf dem Tablet, M...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020