Artikel

Autovertrieb und Service 2035: Studie prognostiziert sinkende Umsätze und Gewinne

Quellewww.automobilwoche.de Authorree Datum27.09.2019 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

Glaubt man einer Studie der Wirtschaftsprüfung Deloitte ist es um den Autovertrieb und Autohandel schlecht bestellt. Das Werkstatt- und Ersatzteilgeschäft soll sich bis 2035 halbieren, Verkaufsplattformen im Internet verdrängen ...

Wollen Autohersteller zumindest einen Teil ihrer Umsätze und Gewinne künftig retten, müssen sie sich bei Vertrieb, Handel und Service auf Vernetzung sowie neue Antriebs- und Mobilitätskonzepte einstellen. Das ist ein Ergebnis der Deloitte-Studie ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

60 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
21
Quellewww.car-it.com AuthorWerner Beutnagel Datum19.10.2019 RubrikenAutomobilbranche

Die Autohersteller stehen unter Druck, den eigenen Kunden zeitgemäße Connectivity-Dienste anzubieten. Gleichzeitig drängt die Tech-Branche mit attraktiven Lösungen ins Fahrzeug – Doch Kooperationen haben für die Autohersteller einen Preis.

Artikel
11
Quellewww.automobilwoche.de Datum18.10.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Mobility-as-a-Service-Angebote könnten bis 2030 in Europa, China und den USA ein Volumen von 1,2 Billionen US-Dollar erreichen. Davon gehen die Autoren der Studie "2019 Digital Auto Report" der Beratung Strategy& aus.

Artikel
18
Quellewww.autohaus.de Authordpa Datum17.10.2019 RubrikenAutomobilbranche | Handel

Soll eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen kommen? Darüber hatten die Abgeordneten des Bundestages am Donnerstag abgestimmt. Ein Großteil lehnt ein Tempolimit ab.

Artikel
28
Quellet3n.de Datum16.10.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Nur fünf Prozent der Deutschen haben im vergangenen Jahr mit dem Smartphone bezahlt. Eine Studie zeigt, dass es nicht nur in Deutschland Vorbehalte  gibt.

Artikel
45
Quellewww.automotiveit.eu AuthorWerner Beutnagel Datum16.10.2019 RubrikenHandel

Bei der Anschaffung von Fahrzeugen informieren sich viele zunächst auf den Internetseiten von Herstellern und Händlern. Nutzen sie jedoch Online-Kanäle, um eine Probefahrt zu vereinbaren, warten fast zwei Drittel vergeblich auf eine Antwort.

Artikel
22
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/gem Datum16.10.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Immer noch ist für Volkswagen kein Auto wichtiger als der Golf. Nun kommt die achte Auflage auf den Markt. Schiefgehen darf da nichts.

Auch interessant


WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

LeasingMarkt.de
LeasingMarkt.de

Die Marktplatz-Lösung für Leasingfahrzeuge

LeasingMarkt.de, eines der größten deutschen Leasingportale, erreicht durchschnittlich 5...

DIGEO Verkaufsassistent
DIGEO Verkaufsassistent

Der DIGEO Verkaufsassistent ist die rechte Hand des Automobilverkäufers. In wenigen Klicks lassen sich mit dieser App die meisten für die Kreditentscheidung notwendige...

Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019