Artikel

Autovertrieb und Service 2035: Studie prognostiziert sinkende Umsätze und Gewinne

Quellewww.automobilwoche.de Autorree Datum27.09.2019 RubrikenHandel | Transformation / Innovation

Glaubt man einer Studie der Wirtschaftsprüfung Deloitte ist es um den Autovertrieb und Autohandel schlecht bestellt. Das Werkstatt- und Ersatzteilgeschäft soll sich bis 2035 halbieren, Verkaufsplattformen im Internet verdrängen ...

Wollen Autohersteller zumindest einen Teil ihrer Umsätze und Gewinne künftig retten, müssen sie sich bei Vertrieb, Handel und Service auf Vernetzung sowie neue Antriebs- und Mobilitätskonzepte einstellen. Das ist ein Ergebnis der Deloitte-Studie ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

11 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
3
Quellet3n.de AutorJochen G. Fuchs Datum26.05.2020 RubrikenHandel

Welche Zahlungsverfahren gehören in den Onlineshop und was ist Kunden wirklich wichtig beim Bezahlen. Aktuelle Studien geben Antworten.

Artikel
2
Quellevision-mobility.de AutorJohannes Reichel Datum26.05.2020 RubrikenMobilität

Der Anbieter von Verifikationslösungen für Mobilitätsdienste widmet sich den Trends und sieht klare Abkehr vom eigenen Auto. Dennoch böten sich Chancen für Hersteller mit autonomen Shuttles.

Artikel
5
Quellewww.autohaus.de AutorSP-X/dpa Datum25.05.2020 RubrikenAutomobilbranche | Handel

Teile der Autobranche rufen nach umfassenden Förderprogrammen, um die Kundennachfrage anzukurbeln. Berechnungen zufolge könnten diese für eine siebenstellige Zahl an Pkw-Verkäufe sorgen.

Artikel
10
Quellewww.car-it.com AutorRoswitha Maier Datum20.05.2020 RubrikenAutomobilbranche

Die deutsche Autobranche ist nach einer Analyse des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) bei der Entwicklung von Elektroautos in den vergangenen Jahren innovativer geworden.

Artikel
10
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum19.05.2020 RubrikenMobilität

Über 40 Prozent sind die Mobilitätsträger, zu denen sie in einer Studie der DHBW befragt wurden, unbekannt. Darüber hinaus hat ein Großteil lediglich von den Marken gehört, diese jedoch nie selbst genutzt.

Artikel
11
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum15.05.2020 RubrikenArbeitswelt

Der IT-Fachkräftemangel bremst die digitale Transformation vielerorts aus. Personalabteilungen stehen vor großen Herausforderungen und müssen bei der Talentsuche neue Wege gehen.

Auch interessant


AlphaSalesSystem
AlphaSalesSystem

Die Software zur Fahrzeugversteigerung, bei der Sie das Steuer in der Hand behalten.
Unsere Auktions Software für den Automobilhandel unterstützt Sie bei der Verm...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

Autobid.de
Autobid.de

Für Ihren Erfolg im GW-Geschäft

Unter der Marke Autobid.de tritt die Auktion & Markt AG als einer der führenden Gebrauchtwagenvermark...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.2.0 vom 03.01.2020