Artikel

Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ... - Golem.de

Quellewww.golem.de AuthorWerner Pluta Datum16.08.2019 RubrikenMobilität

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.

Elektroautos mit Akkus oder Brennstoffzellen sollen die Zukunft der Mobilität sein, weil sie ohne lokale Emissionen von Kohlendioxid und anderen Schadstoffen unterwegs sind. Noch fahren nur wenige solcher Fahrzeuge auf den Straßen. In Deutschland e ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

42 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
31
Quellewww.golem.de AuthorFriedhelm Greis Datum11.09.2019 RubrikenMobilität

Nach der Präsentation des Elektroautos ID.3 hat Volkswagen auch seine Wallboxen vorgestellt. Die einfachste Variante ist noch deutlich günstiger als die zuletzt vom ADAC getesteten Ladeeinrichtungen.

Artikel
25
Quellewww.autohaus.de AuthorAH Datum11.09.2019 RubrikenHandel | Unternehmen

Mit dem Start der ID-Serie sieht sich Volkswagen bei der Elektromobilität in der vordersten Reihe. Davon sollen auch die Partnerbetriebe profitieren. Jürgen Stackmann, Marketing- und Vertriebsvorstand der Marke, erklärt wie.

Artikel
37
Quellem.spiegel.de AuthorJürgen Pander Datum09.09.2019 RubrikenMobilität

Mit dem Streetscooter hat er die großen Hersteller blamiert, zur Automobilmesse IAA urteilt E-Mobilitätsspezialist Achim Kampker hart: Die Branche habe nicht umgeschaltet. Er sieht vor allem Ingenieure in der Pflicht.

Artikel
35
Quellet3n.de Datum08.09.2019 RubrikenMobilität

Knapp zwei Drittel der Deutschen wollen kein Elektroauto haben, in ein autonomes Fahrzeug würde nur jeder Zweite einsteigen. Kurz vor der IAA 2019 zeigt eine neue Umfrage die Gründe.

Artikel
36
Quellewww.handelsblatt.com Authordpa Datum08.09.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

E-Fahrzeuge und autonomes Fahren sind die Zukunft der Autobranche. Vor der IAA zeigt eine Umfrage, woran es aus Sicht der Verbraucher noch am meisten hapert.

Artikel
40
Quellewww.automobilwoche.de AuthorStefan Wimmelbrücker Datum06.09.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Smart präsentiert auf der IAA die überarbeiteten Versionen der Modelle Fortwo Coupé, Fortwo Cabrio und Forfour. Wichtigste Änderung: Es gibt keine Verbrennungsmotoren mehr.

Auch interessant


TELREP
TELREP

Die Förderung der Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung sind heute eines der zentralen Themen in jedem Unternehmen und ein wichtiger Faktor für den Erfolg. T...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

DIGEO Neuwagenkonfigurator
DIGEO Neuwagenkonfigurator

Der mehrmarkenfähige DIGEO Neuwagenkonfigurator ist die händlernahe Alternative zu den gängigen Herstellersystemen. Mit ihm bieten Autohäuser ihren Online-Be...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019