Artikel

Carwow-Chef im Interview: "Hersteller, Händler und Carwow verfolgen dasselbe Ziel" - autohaus.de

Quellewww.autohaus.de AutorRalph M. Meunzel Datum11.08.2019 RubrikenHandel

Der Einstieg von Daimler bei Carwow sorgt für Aufsehen. Im Interview mit AUTOHAUS spricht Philipp Sayler von Amende, Geschäftsführer des Start-ups, über die aktuellsten Entwicklungen und Kritik am Geschäftsmodell.

Vergangene Woche gab Carwow eine strategische Finanzierungsrunde in Höhe von 28 Millionen Euro bekannt. Der größte Investor: Daimler. Das saß. Auch die Kroschke Gruppe und mehrere deutsche Autohändler haben sich am Start-up beteiligt. So schreit ... ganzen Artikel auf www.autohaus.de lesen

220 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
55
Quelleapp.handelsblatt.com AutorMartin Murphy Datum07.11.2019 RubrikenMobilität

Der ehemalige Daimler-CEO hält einen Vortrag, ohne an Konzernrichtlinien gebunden zu sein. Zetsche über Tesla, neue Mobilitätsformen und seinen Terminkalender.

Artikel
108
Quellewww.cio.de Datum29.10.2019 RubrikenUnternehmen

Wer aus einem Start-up ein erfolgreiches Unternehmen machen will, braucht Geldgeber, die sich auf das Wagnis einlassen. Aber deutsche Investoren sind rar. Für den Technologiestandort Deutschland kann das gefährlich werden.

Artikel
155
Quellewww.car-it.com AutorWerner Beutnagel Datum09.10.2019 RubrikenTechnologie

Daimler erprobt im kommenden Winter in Kooperation mit dem Zollernalbkreis im Süden Baden-Württembergs ein System zur Car-to-X-Kommunikation, das Nutzer vor schlechten Straßenbedingungen warnen und die Effizienz des Winterdienstes verbessern soll.

Artikel
153
Quellewww.faz.net AutorChristoph Hein Datum08.10.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Am Marina Bay Sands Hotel soll ein „Vertiport“ entstehen. Und auch der deutsche Hersteller Volocopter will mitmischen.

Artikel
171
Quellet3n.de AutorDaniel Hüfner Datum08.10.2019 RubrikenMobilität

Mietwagen für einen Euro: Mit diesem unglaublichen Versprechen wirbt das Bremer Startup Flipcar neuerdings um Kunden. Doch für die hat der Dienst auch zwei entscheidende Nachteile.

Artikel
172
Quellewww.autohaus.de AutorMichael Gebhardt Datum19.09.2019 RubrikenAutomobilbranche

Seit kurzem verantwortet Daimler Mobility alle Mobilitätsdienste der Stuttgarter. Die neueste Idee: Eine App, mit der man beim Tanken den Sprit komfortabel vom Auto aus bezahlen kann.

Auch interessant


DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

AlphaSalesSystem
AlphaSalesSystem

Die Software zur Fahrzeugversteigerung, bei der Sie das Steuer in der Hand behalten.
Unsere Auktions Software für den Automobilhandel unterstützt Sie bei der Verm...

JobRouter
JobRouter

Das JobRouter Workflowmanagementsystem bietet als Digitalisierungsplattform die Möglichkeit, jeden noch so komplexen Geschäftsprozess im Unternehmen selbst individuell...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019