Artikel

Umweltbonus: Fördertopf ist noch zu fast zwei Dritteln voll

Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AuthorChristoph Seyerlein Datum03.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Tesla Model 3 im Juni wieder vorne

Ursprünglich sollte die E-Auto-Prämie zum 30. Juni 2019 enden. Dass die verfügbaren Fördermittel in Höhe von 600 Millionen Euro längst nicht ausgeschöpft sein würden, hatte sich längst abgezeichnet. Die Zahlen zeigen nun: Zum eigentlich gepl ... ganzen Artikel auf www.kfz-betrieb.vogel.de lesen

24 Aufrufe
0 Merklisten
Neu!
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
15
Quellewww.autohaus.de AuthorSP-X Datum15.07.2019 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

Bei Elektroautos hat Fiat bislang eine klaffende Lücke im Portfolio. Dabei haben die Italiener die ideale Basis für einen City-Stromer schon im Programm.

Artikel
19
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa/fuh Datum13.07.2019 RubrikenMobilität | Technologie

In mindestens 14 Städten stehen die sogenannten E-Scooter schon herum und werden genutzt. Und die Vermieterfirmen wollen weiter expandieren. Kritik an mancher Umsetzung der Regelungen zu den E-Scootern kommt von Verkehrsminister Scheuer.

Artikel
15
Quellewww.automobilwoche.de Authordpa-AFX/fuh Datum13.07.2019 RubrikenMobilität | Technologie

Wo darf ich den E-Tretroller überhaupt parken? Muss ich einen Helm tragen? Und kann ich jemanden mitnehmen? Hier sind die Antworten von A bis Z auf einige wichtige Fragen.

Artikel
19
Quellet3n.de AuthorDieter Petereit Datum12.07.2019 RubrikenMobilität

Fiat Chrysler (FCA) investiert 700 Millionen Euro in sein Stammwerk in Turin und plant dort ab 2020 jährlich bis zu 80.000 elektrische Fiat 500 zu bauen.

Artikel
19
Quellet3n.de AuthorJörn Brien Datum12.07.2019 RubrikenMobilität

Das israelische Startup Ree hat ein alternatives Konzept vorgestellt, wie Elektroautos künftig gebaut werden könnten. Dabei verschwinden Komponenten wie Motor oder Steuerung in den Reifen.

Artikel
12
Quellewww.autohaus.de Datum12.07.2019 RubrikenAutomobilbranche | Unternehmen

Dass sich Autokonzerne bei bestimmten Projekten verbünden, ist keine Seltenheit mehr. Die Branche muss enger zusammenrücken, denn die Kosten sind hoch und das Silicon Valley macht bei Innovationen Druck.

Auch interessant


DIGEO Online-Kalkulator
DIGEO Online-Kalkulator

Der DIGEO Online-Kalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten ist die monatliche Rate zum Wunsch...

DIGEO Verkaufsassistent
DIGEO Verkaufsassistent

Der DIGEO Verkaufsassistent ist die rechte Hand des Automobilverkäufers. In wenigen Klicks lassen sich mit dieser App die meisten für die Kreditentscheidung notwendige...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019