Artikel

Digitaler Handel Teil 2: Vertriebsmodell von Volkswagen: Glaspalast ade! - automotiveIT

Quellewww.automotiveit.eu AutorYannick Polchow Datum25.04.2019 RubrikenHandel

Volkswagen will seinen Vertrieb vollumfänglich digitalisieren. Autoverkäufe übers Internet sollen eine zentrale Rolle spielen. Damit müssen sich die Händler erst noch arrangieren.

Nichts weniger als ein „neues Zeitalter des Autokaufs“ kündigte Volkswagen Mitte Oktober an, als der Wolfsburger Autohersteller sein überarbeitetes Vertriebsmodell der Öffentlichkeit präsentierte. „Der richtige Schritt zur richtigen Zeit“ ... ganzen Artikel auf www.automotiveit.eu lesen

671 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Verbundenes

Artikel
660
Quellewww.automotiveit.eu AutorWerner Beutnagel Datum24.04.2019 RubrikenHandel

Die Machtverhältnisse im Fahrzeugvertrieb verändern sich derzeit eindeutig zugunsten der Hersteller. Händlerbetriebe in Deutschland und Europa geraten zunehmend unter Druck.

Artikel
704
Quellewww.automotiveit.eu AutorClaas Berlin Datum26.04.2019 RubrikenHandel

Viele Autokäufer mutet der Besuch eines Händlers wie ein Anstandsbesuch an – um der alten Zeit willen. Im Zuge der Digitalisierung bestimmen neue Vertriebsmodelle das Bild.

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
17
Quellewww.kfz-betrieb.vogel.de AutorChristoph Seyerlein Datum06.12.2019 RubrikenAutomobilbranche

Vernetzung eröffnet neue Möglichkeiten

Artikel
33
Quellewww.autohaus.de Datum28.11.2019 RubrikenHandel

Gute Ideen brauchen starke Partner: Über einen eigenen Hub wollen die VW Financial Services vielversprechende Start-up-Konzepte mit industrieller Praxisanforderung vernetzen.

Artikel
65
Quellewww.car-it.com Datum22.11.2019 RubrikenMobilität

Der Volkswagen-Konzern startet im kommenden Frühjahr in Hamburg mit seinem Carsharing-Dienst We Share. Rund 1.000 elektrisch angetriebene Golf, Up und später auch ID.3 sollen im Hamburger Stadtgebiet den etablierten Anbieter Konkurrenz machen.

Artikel
43
Quellewww.car-it.com AutorClaas Berlin Datum21.11.2019 RubrikenAutomobilbranche

Volkswagen stattet seine Software-Einheit mit weiteren Kompetenzen aus. Die Organisation entwickelt unter anderem auch Software für das automatisierte Fahren. Bild: Volkswagen

Artikel
67
Quellet3n.de AutorJan Vollmer Datum13.11.2019 RubrikenAutomobilbranche

Tesla will eine Fabrik in der Nähe von Berlin eröffnen. Damit wagt sich Elon Musk in das Herzland des Automobils vor. Was sagt der größte deutsche Autobauer dazu?

Artikel
53
Quellewww.cio.de AutorJürgen  Hill Datum13.11.2019 RubrikenUnternehmen

Traditionelle produktorientierte Geschäftsmodelle haben im KI-Zeitalter kaum noch eine Chance. Doch wie sollen die neuen Business-Modelle KI nutzen? Auf diese und andere Fragen gibt ein neuer Leitfaden Antworten

Auch interessant


RDB Börse
RDB Börse

Machen Sie Wagen von Renault/Dacia zu Ihrem Ertragsbringer!

 

B2B Börse mit de...

Santander Kredit
Santander Kredit

SANTANDER KREDIT – DIGITALE LEADS IN KOSYFA

Mit Santander Kredit bringen wir den digitalen Kunden direkt zu Ihnen ins Autohaus.

Nahezu jeder Autokauf begin...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

MMP - MitarbeiterMotivationsSystem
MMP - MitarbeiterMotivationsSystem

Das MitarbeiterMotivationsPortal, kurz „MMP“ ist ein digitales Incentiveportal, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Mitarbeiter leistungsgerecht zu entlohnen.

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019