Artikel

Womöglich Batteriezellenfertigung bei Opel

Quellewww.autohaus.de Datum30.04.2019 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Die Pläne für eine europäische Batteriezellenfertigung werden konkreter. Laut Medien wollen Deutschland und Frankreich ein Konsortium fördern, das von der Opel-Mutter PSA und dem französischen Batteriehersteller "Saft" gebildet wird.

Wie die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag) berichtet, wollen Deutschland und Frankreich in puncto europäischer Batteriezellenfertigung ein Konsortium fördern, das von der Opel-Mutter PSA und dem französischen Batteriehersteller "Saft" g ... ganzen Artikel auf www.autohaus.de lesen

23 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
3
Quellewww.automobilwoche.de Datum02.05.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Europa hinkt bei der Batteriefertigung für E-Autos hinter Asien her. Das soll sich nach dem Willen von Deutschland und Frankreich ändern. Im Boot ist auch ein Hersteller, der bisher als Sanierungsfall gilt.

Artikel
17
Quellewww.automobilwoche.de AuthorStefan Wimmelbrücker Datum29.04.2019 RubrikenTechnologie | Transformation / Innovation

Die EU will eine Produktion von Batteriezellen in Europa. Das Projekt kommt aber nicht so schnell voran wie erhofft.

Artikel
10
Quellewww.automobilwoche.de Datum20.04.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Audi hat einem Medienbericht zufolge das Produktionsziel des e-tron für 2019 deutlich nach unten korrigiert. Und der Produktionsstart des Sportback wird offenbar auf 2020 verschoben.

Artikel
27
Quellewww.automobilwoche.de Datum16.04.2019 RubrikenSoftware | Technologie

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und um den Weg für das autonome Fahre zu ebnen sollen in der EU ab 2022 etliche Assistenzsysteme Pflicht werden. Das Europaparlament stimmte den Plänen nun zu.

Artikel
32
Quellewww.autohaus.de Datum15.04.2019 RubrikenAutomobilbranche | Technologie

Die neuen europäischen Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Autos sind endgültig beschlossene Sache. Bis 2030 muss der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 reduziert werden.

Auch interessant


HEINZELMANN User HelpDesk
HEINZELMANN User HelpDesk

HEINZELMANN Funktionsumfang:

  • Individuelle Rechtevergabe durch offenes Gruppenkonzept:  Sie entscheiden durch Zuordnung der User zu Benutzergruppen, wer sich ...

DIGEO Online-Kalkulator
DIGEO Online-Kalkulator

Der DIGEO Online-Kalkulator ist die ideale Ergänzung zu den Fahrzeugangeboten auf den Websites von Autohäusern. In wenigen Schritten ist die monatliche Rate zum Wunsch...

TÜV NORD Schadenportal
TÜV NORD Schadenportal

Vergrößern Sie Ihr Unfallschaden-Geschäft

Mit dem TÜV NORD Schadenportal steigern Sie Ihren Haftpflichtschaden-Umsatz. TÜV NOR...

AUTOHAUS NEXT
AUTOHAUS NEXT

Holen Sie sich das Wissen für die Zukunft ins Haus! Experten bereiten für Sie die wichtigsten Themen performanceorientiert auf. Verständliche und praxisorietierte...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.7.1.3 vom 22.05.2019