Artikel

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter - Golem.de

Quellewww.golem.de AuthorFriedhelm Greis Datum04.04.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.

Wer erwartet hatte, dass die Verlage nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform auf Falschbehauptungen zum Leitungsschutzrecht verzichten würden, sieht sich nach den jüngsten Äußerungen von Mathias Döpfner eines Besseren belehrt. In In ... ganzen Artikel auf www.golem.de lesen

23 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
19
Quellet3n.de AuthorEnno Park Datum23.03.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Europaweit demonstrieren Menschen gegen die geplante Reform des Urheberrechts, während die Befürworter versprechen, Urheber künftig besser zu vergüten. Doch worum geht es genau? Teil 1 unserer Serie über die geplante EU-Urheberrechtsrichtline.

Artikel
49
Quellet3n.de AuthorChristian van Alphen Datum10.03.2019 RubrikenMobilität

Mit dem Video-Format Changerider wollen Philipp Depiereux und t3n den Menschen die Angst vor der Digitalisierung nehmen. Der aktuelle Interviewgast: Cem Özdemir.

Artikel
18
Quellet3n.de AuthorJan Vollmer Datum26.03.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Die Bundesregierung, die CDU und die EVP haben der jungen Generation gezeigt, wie Politik geht: ohne Plan, mit viel Dreistigkeit und Ignoranz. Und im Zweifel im Hinterzimmer.

Artikel
14
Quellet3n.de AuthorJörn Brien Datum03.04.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft

Österreich führt eine Digitalsteuer ein. Kernstück des Digitalpakets ist eine Abgabe von drei Prozent auf Onlinewerbung. Zudem soll die Einfuhrumsatzsteuer im Onlinehandel ausgedehnt werden.

Artikel
16
Quellevision-mobility.de Datum26.03.2019 RubrikenMobilität

Neue Autos sollen in der EU ab 2022 verpflichtend mit einer Reihe von Fahrassistenzsystemen ausgestattet werden, darunter auch Kontrollsysteme, die das Führen des Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss unterbinden.

Artikel
21
Quellet3n.de Datum31.03.2019 RubrikenMobilität

Um den Ausbau privater Ladestationen für E-Autos voranzutreiben, fordert Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) eine Milliarde Euro zusätzlich für den Haushalt 2020 .

Auch interessant


Asset.Desk LicenseMaster
Asset.Desk LicenseMaster

Das Asset.Desk-Lizenzmanagement ermöglicht es Ihnen, erworbene Software-Lizenzen wie MS Office und Adobe einzelnen Geräten, Usern oder sogar Prozessoren exakt zuzuordn...

TÜV NORD OnlineTerminService
TÜV NORD OnlineTerminService

Kundentermine 24 Stunden online vereinbaren

Mit dem TÜV NORD OnlineTerminService machen Sie die Wünsche Ihrer Kunden wahr. Durch die einfache Installation des ...

WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

TÜV NORD MediaBox
TÜV NORD MediaBox

Ihr Autohaus-TV für mehr Information und Umsatz

Die TÜV NORD MediaBox bietet ein aufmerksamkeitsstarkes Fernsehprogramm für wartende Kunden. Präsenti...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.6.4.3 vom 03.03.2019