Artikel

Nach München jetzt Hamburg: VW testet mit fünf eGolf autonomes Fahren für die Stadt

Quellewww.automobilwoche.de AuthorAgnes Vogt Datum03.04.2019 RubrikenMobilität | Transformation / Innovation

Der eGolf ist scheinbar das perfekten Fahrzeuge, um für den VW-Konzern selbstfahrende Technologie zu testen. Denn wie das Audi-Start-up AID in München testet jetzt auch Volkswagen autonomes Fahren mit fünf elektrischen Golf in Hamburg.

Im öffentlichen Verkehr von Hamburg, zwischen um Elbphilharmonie und Messegelände, fahren künftig fünf elektrische Golf für die VW-Konzernforschung mit allerhand Sensorik hin und her. Der Volkswagen-Konzern testet in der Hansestadt auf einer dre ... ganzen Artikel auf www.automobilwoche.de lesen

23 Aufrufe
0 Merklisten
Feedback

Kommentare

Weitere verwandte Artikel

Artikel
52
Quellewww.automobilwoche.de AuthorRebecca Eisert Datum19.03.2019 RubrikenMobilität | Unternehmen

Mobile Online Services Intelligent, kurz MOSI, soll das neue Unternehmen von VW China und FAW-Volkswagen heißen. Damit soll die Zahl der digitalen Services vor allem für E-Autos ab 2020 wachsen.

Artikel
160
Quellewww.faz.net AuthorMartin Gropp Datum07.01.2019 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Alle sprechen über autonome Autos. Daimler investiert jetzt aber in autonome Lastwagen. Und die könnten sehr viel früher auf den Straßen rollen. Lkw-Fahrer werden entlastet – und Spediteure sparen Geld.

Artikel
216
Quellewww.autohaus.de Datum22.10.2018 RubrikenTechnologie | Unternehmen

Eigentlich gilt das Fahrzeuginnere als ein privater Bereich. Doch zukünftig werden wir dort vermutlich unter permanenter Überwachung stehen.

Artikel
184
Quellewww.autohaus.de Datum16.11.2018 RubrikenTransformation / Innovation | Unternehmen

Der Volkswagen-Konzern stockt seine Investitionen in die Elektromobilität und Digitalisierung in den kommenden fünf Jahren auf knapp 44 Milliarden Euro auf.

Artikel
105
Quellewww.automobilwoche.de Datum08.01.2019 RubrikenSoftware | Unternehmen

Aurora, der mit US-Branchengrößen besetzte Entwickler von Software für das autonome Fahren, hat von Investoren eine halbe Milliarde Dollar erhalten. Zu den Kooperationspartnern des Unternehmens gehören namhafte Player aus der Autobranche.

Artikel
152
Quellewww.automobilwoche.de Datum25.01.2019 RubrikenDigitale Gesellschaft | Unternehmen

Ein flächendeckendes 5G-Netz gilt als eine Grundvoraussetzung für autonomes Fahren. An der Versteigerung werden alle großen Netzbetreiber teilnehmen.

Auch interessant


Carmato
Carmato

www.carmato.de ist die erste digitale Komplettlösung beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrze...

WEB1ON1
WEB1ON1

Web1on1 ist Marktführer für Digitale Konversationen in der Automobilbranche. Große, mittlere und kleine Automobilunternehmen, von den größten Automark...

CD-Konfigurator 3.0
CD-Konfigurator 3.0

Der CD-Konfigurator 3.0 ist eine leistungsfähige Lead- und SEO-Maschine für den Online-Automobilhandel und wird prominent auf der Händlerwebseite installiert! F&u...

DIGEO Webservice
DIGEO Webservice

Ein erfolgreicher Kundenkontakt führt am Ende zur Erstellung von Kauf- und Finanzierungsverträgen an den Verkäuferarbeitsplatz. Damit auch dieser Prozess komforta...

Kontakt


Sie brauchen Hilfe oder benötigen einen unabhängigen Rat?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

DISERVA ist ein kostenloser Service von Logo Steinaecker Consulting

DISERVA ist ein gemeinsames Projekt von Steinaecker-Consulting und dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.

Logo Steinaecker Consulting Logo ZDK

Impressum | Datenschutz | Allgemeine Geschäftsbedingungen | RSS-Feed
Version: 0.6.4.3 vom 03.03.2019